Innere Medizin
Zulassungserweiterung und neue Fixkombination

Insuline behalten hohen Stellenwert

Der Pharmakonzern Sanofi verändert seine strategische Ausrichtung und will sich künftig auf Wachstum, Innovation und Effizienz konzentrieren.
Antithrombotische Therapie

Hochrisiko-Patienten im Fokus

Welche Therapie sollen Patienten mit Vorhofflimmern erhalten, die zusätzlich an einer KHK leiden oder bei denen eine PCI erforderlich ist?
Therapie von Herzrhythmusstörungen

Herzgesundheit diätetisch unterstützen

Ein gestörter Kalium-Magnesium-Haushalt kann Herzrhythmusstörungen auslösen und verstärken, wodurch die Herzfunktion beeinträchtigt wird.
GLP-1-Rezeptoragonisten

Breit und einfach einsetzbar

Dr. med. Marcel Kaiser ordnet den GLP-1-Rezeptoragonisten Dulaglutid in das vieldiskutierte ADA/EASD-Konsenspapier zur Therapie des Typ-2-Diabetes ein.
Schwere Hypoglykämien

Ein feines Näschen

Eine schwere Hypoglykämie ist zwar nicht mehr so häufig wie in der gar nicht so guten alten Zeit der NPH-Insuline, doch die Häufigkeit ist nie Null.
DIGITALE DIABETOLOGIE IN DEUTSCHLAND

D.U.T-Report 2020

Der D.U.T beinhaltet Ergebnisse großer Arzt- und Patientenumfragen sowie 11 Artikel rund um Digitalisierung und Technologie in der Diabetologie.
NEUER GLP-1-REZEPTORAGONIST ZUGELASSEN

Blutzucker, Gewicht UND Herz therapieren

Semaglutid bietet eine neue Option bei Typ-2-Diabetes, mit der neben der HbA1c-Senkung auch Gewicht und kardiovaskuläres Risiko fokussiert werden.
Hypertoniebehandlung

Dreifachkombination in der täglichen Praxis

Eine gute Blutdrucksenkung kann kardiovaskuläre Ereignisse und Mortalität reduzieren. Trotzdem sind viele Hypertonie-Patienten nicht optimal eingestellt.
Basalinsulin

Hypoglykämien bannen

Beim Start in die Insulintherapie ist ein einfach zu handhabendes Basalinsulin zu präferieren mit möglichst langer Abdeckung und geringem Hypoglykämierisiko.
Typ-2-Diabetes

Stellenwert von Dulaglutid

In der Phase-III-Studie REWIND mit  9.901 Typ-2-Diabetes-Patienten senkt Dulaglutid 1,5 mg einmal wöchentlich das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse.
Psyche und Nervensystem
Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase

Ohne Allgemeinärzte nicht möglich

Einige Aspekte der Versorgungsplanung für die letzte Lebensphase wurden vom Gesetzgeber mit dem § 132g SGB V neu geregelt. Wie ist die Situation der Ärzte?
Autophagie-Induktion

Neuer Ansatz in der Demenztherapie

Die Studie „SmartAge“ untersucht, inwieweit eine Aufrechterhaltung der Autophagie altersbedingten dementiellen Prozessen entgegenwirken kann.
Ginkgo-Biloba-Extrakt

Vom Setzling zum Arzneimittel

Zur Behandlung von leichten kognitiven Leistungsstörungen bis zur mittelschweren Demenz wird ein Ginkgo-biloba-Extrakt empfohlen. Was steckt dahinter?
Initiative Patientengerechte Altersmedizin

Polymedikation und Schlafstörungen im Fokus

Therapeutisch ist die Multimorbidität im Alter eine große Herausforderung. Treten Schlafstörungen auf, stellen Phytopharmaka eine gute Option dar.
Arzt-Patienten-Gespräch

Umdenken gefordert!

Das Patientengespräch wird vom Arzt geführt, doch laut einer Diskussionsrunde sollten auch Praxismitarbeiter oder Pflegekräfte involviert werden.
Insomnie-Behandlung

Chronobiologische Faktoren berücksichtigen

Zirkadiane Rhythmen steuern als „innere Uhr“ alle lebenswichtigen Funktionen im Körper. Eine zentrale Rolle beim Schlaf-Wach-Rhythmus spielt die HPA-Achse.
Depression

Umfrage deckt Widersprüche auf

Die Versorgung depressiver Menschen orientiert sich zu wenig an deren Bedürfnissen. Gründe sind u.a. Missverständnisse im Arzt-Patienten-Gespräch.
Vitamin-B12-Mangel

„Super-GAU für das Nervensystem“

Erste Anzeichen eines Vitamin-B12-Mangels wie Müdigkeit und Erschöpfung können in der Praxis leicht übersehen werden. Was können die Folgen sein?
Bewegungsapparat
Sprunggelenksverletzungen

Zuerst Physiotherapie

Bei Bandrupturen stehen konventionelle Therapien im Vordergrund, die mit einem natürlichen Arzneimittel unterstützt werden können.
Arthrosebehandlung

Nahrung für den Knorpel

Bei der Arthrosetherapie sind auch nutritive und sportmedizinische Ansätze bedeutsam. Sie können zur Linderung der Gelenkbeschwerden beitragen.
Nagelpilz

Auch die Sporen müssen sterben

Bei Nagelmykosen müssen Pilze und Sporen angegangen werden: Fungizid und sporozid wirksame Substanzen plus Geduld versprechen Erfolg.
Schmerztherapie

Herausforderung bei älteren Patienten

Haupziele der Schmerztherapie sind die Wiederherstellung von Beweglichkeit und Lebensqualität sowie die Vorbeugung der Schmerzchronifizierung.
Arthrose

Die Therapiekombi macht‘s

Bei Arthrose kann eine Kombination aus Gewichtsreduktion, Physiotherapie und medikamentöser Therapie ein Fortschreiten der Erkrankung verzögern.
Symptomatische Hyperurikämie

Neue Leitlinie trifft klare Aussagen

Der steigenden Bedeutung der Gicht als Volkskrankheit trägt die erste nationale fachärztliche Leitlinie zur Gichtarthritis Rechnung.
Schmerzhafte Kniearthrose

Was wirkt wirklich?

Patienten mit Gonarthrose erhalten oft eine intraartikuläre Injektionstherapie. Bei der Indikation sollte man genau hinsehen.
Arthrose

Gute Effekte

Schmerzmittel und Operationen sind nicht die einzigen Optionen bei Arthrose. Bewegung und Ernährung können viel bewirken.