Schmerzen
Migräneprophylaxe

Aufbruch in eine neue Ära

In Sachen Migräneprophylaxe setzen gegen das Neuropeptid CGRP gerichtete monoklonale Antikörper oder Rezeptorblocker neue Maßstäbe.
Getreideassoziierte Erkrankungen

Wann „glutenfrei“ Sinn macht

Weizen und Gluten können Auslöser für gastrointestinale Beschwerden sein. Wie ist das therapeutische Vorgehen in der Hausarztpraxis?
Tumorschmerzen

Hydromorphon mit 24-h-Wirksamkeit

Bei Tumorschmerzen, die eine Therapie mit WHO-3-Opioiden erfordern, weist die orale, 1x tägliche Gabe von langwirksamem Hydromorphon Vorteile auf.
FSME-Impfung

FSME-Erkrankungen steigen

FSME hat mit 583 Fällen laut Robert Koch-Institut 2018 einen Höchststand erreicht. Etwa 98 % der Erkrankten waren nicht oder unzureichend geimpft.
Funktionelle Verdauungsstörungen

Senioren leiden häufiger

Mit höherem Alter steigt das Risiko für funktionelle Verdauungsstörungen. Mit einer Ernährungsanpassung und Spasmolytika lassen sich Beschwerden lindern.
Opioidtherapie

Obstipation: mehr als „selten Stuhl“

„Morphin ist mit Abstand der häufigste Obstipationsverursacher“, betont ein Experte und weist auf die bessere GI-Verträglichkeit von Analgetika hin.
Schmerz statt Schlaf

Den Teufelskreis durchbrechen

Bei schlafgestörten Schmerzpatienten ist ein Behandlungsversuch mit dem BtmVV-pflichtigen Opiat Tapentadol in vielen Konstellationen einen Versuch wert.
Psoriasis-Arthritis

Zulassungserweiterung für Secukinumab

Die Studie FUTURE-1 belegt anhaltende Therapieeffekte und ein konsistentes Sicherheitsprofil für Secukinumab bei Patienten mit Psoriasis-Arthritis.
HIV

Eliminiert Impfung bald HIV?

Einen nachhaltigen Schutz vor einer HIV-Infektion könnte nur eine Impfung bringen. Erste Daten mit einem neuen Impfstoff stimmen optimistisch.
Jahresbilanz 2018

Ein guter Pharma-Jahrgang

2018 haben forschende Pharma-Unternehmen mehr als 30 Medikamente mit neuen Wirkstoffen herausgebracht. Hier sehen Sie alle Neuerungen im Überblick.
Schmerztherapie

Über Tabuthemen reden

Bei Palliativpatienten sollten nicht nur die Schmerzen adäquat behandelt werden, auch die Sexualität kann ein Thema sein, das von Bedeutung ist.
Behandlung starker chronischer Schmerzen

Frühzeitig die Therapie eskalieren

Bei starken chronischen Schmerzen sollten frühzeitig hochwirksame und zugleich gut verträgliche Wirkstoffe wie Tapentadol zum Einsatz kommen.
Neuer Impfstoff gegen Gürtelrose

Schmerzhafte Komplikationen vermeiden

Ein neuer Totimpfstoff bietet auch den besonders gefährdeten Älteren einen wirksamen Schutz gegen Gürtelrose und Post-Zoster-Neuralgie.
Früheste Diagnosesicherung

Bechterew braucht Bewegung

Junge Patienten mit entzündlichem Rückenschmerz sind selten, müssen aber schnellstmöglich therapiert werden. Es gilt strukturelle Schäden zu verhindern.
Neuropathischer Schmerz

Analgetika reichen nicht aus

Bei neuropathischen Schmerzen können kausal wirksame Substanzen körpereigene Reparaturprozesse unterstützen und dabei helfen, Schmerzmittel einzusparen.
Nährstoff-Supplementierung

Welche Pflanze für welches Leiden?

Eine Supplementierung von Nährstoffen und Pflanzenextrakten kann zur Prophylaxe und Behandlung physischer und psychischer Probleme sinnvoll sein.