Schmerzen
Reizdarmsyndrom

„Stress im Bauch“ – was tun?

Die Ätiologie des Reizdarmsyndroms ist noch nicht im Detail geklärt. Therapieziele sind daher die Symptomlinderung und Verbesserung der Lebensqualität.
Starker chronischer Rückenschmerz

Hoffnungsträger Tapentadol

Mit Tapentadol steht ein hochwirksames und gut verträgliches Analgetikum zur Behandlung des starken chronischen Rückenschmerzes zur Verfügung.
Funktionelle Darmbeschwerden

Phytopharmakon mit breitem Wirkprofil

Bei dem breiten Symptomspektrum von Magen-Darm-Beschwerden hat sich ein Kombinationspräparat aus Pfefferminz- und Kümmelöl als effektiv und sicher erwiesen.
Axiale Spondyloarthritis

IL-17-Hemmung verbessert frühzeitig Symptome

Patienten mit aktiver axialer Spondyloarthritis, bei denen noch keine strukturellen Schäden sichtbar sind, können von Secukinumab profitieren.
Migräneprophylaxe

Flexible Anpassung an die Lebenssituation

Die Fachgesellschaften empfehlen unter bestimmten Bedingungen eine Migräneprophylaxe. Doch welche Form ist für welchen Patienten geeignet?
Rückenschmerz im Sport

Regulation von Entzündungen

Häufige Auslöser für langwierige Rückenbeschwerden sind Fehl- und Überbelastung im Zusammenspiel mit spezifischen Veränderungen an der Wirbelsäule.
Akute Schmerzen

Nebenwirkungsarmes Stufe-3-Opioid

Weil nebenwirkungsarme Medikamente die Zahl der Therapieabbrüche reduzieren können, wurde die Compliance der oralen WHO-Stufe-3-Retardopioide untersucht.
Morbus Parkinson

Lebensqualität im Blick behalten

Unter dem MAO-B-Hemmer Safinamid können Off-Zeiten reduziert, Dyskinesien gelindert, nicht-motorische Symptome sowie die Lebensqualität verbessert werden.
Schmerztherapie

NSARs mit geeignetem Magenschutz

Die Fixkombination des NSAR Naproxen mit dem Protonenpumpenhemmer Esomeprazol bietet insbesondere Patienten mit hohem kardiovaskulärem Risiko Vorteile.
Eisenmangel bei onkologischen Patienten

Mit Substitution Transfusionen verhindern

Die neue Generation Dextran-freier i.v.-Eisenpräparate wie Eisencarboxymaltose zeichnet sich durch ein verbessertes Wirk- und Sicherheitsprofil aus.
Hepatitis C

Therapie drogensüchtiger Patienten

2018 meldete das Robert Koch-Institut 5.871 neue Hepatitis-C-Diagnosen. Antivirale Arzneimittel haben aber die Chance auf Heilung deutlich verbessert.
Opioidanalgetika im Vergleich

Bessere Lebensqualität erreichen

„Tapentadol hat aufgrund seines Wirkmechanismus Vorteile gegenüber klassischen Opioiden“, so der Kieler Schmerzforscher Prof. Dr. Ralf Baron. Warum?
Migräne

Prophylaxe mit Antikörpern

Mit dem CGRP-Rezeptor-Antikörper Fremanezumab konnte bei monatlicher Gabe bei 40,8 % der Patienten die Anzahl der Kopfschmerztage halbiert werden.
Darm-Mikrobiom

Verdauungsbeschwerden kombiniert behandeln

Die Therapie des Reizdarmsyndroms sollte Faktoren wie Ernährung, Entspannung und medikamentöse Behandlung gleichzeitig berücksichtigen.
Peripherer neuropathischer Schmerz

Auch kausal behandeln

Chronische Rückenschmerzen oder Polyneuropathien sollten frühzeitig multimodal therapiert werden, so Experten. Analgesie alleine reicht nicht aus.
Magen-Darm-Erkrankungen

Darm-Mikrobiom: Magen spielt zentrale Rolle

Welche Bedeutung hat der Magen als Regulator für das Darm-Mikrobiom und welchen Einfluss hat Phytomedizin auf funktionelle Magen-Darm-Erkrankungen?