Praxisalltag
Diabetes-Barcamp

"Wir sind viele"

Am 8. September trafen sich 110 Menschen in Frankfurt zum Diabetes-Barcamp der Blood Sugar Lounge, um zu Themen rund um den Diabetes zu diskutieren.
Lagerung von Impfstoffen

Not as cold as ice!

Einer der wichtigsten Faktoren beim Impfmanagement ist die Lagerung der Impfstoffe. Worauf müssen Sie beim Kühlen achten und wo liegen häufige Fehler?
Lückenhaftes KV-Landesschreiben

"Ein Schelm, wer Böses denkt"

Versehen oder Taktik? Im Rundschreiben einer Landes-KV über die psychosomatische Grundversorgung fehlten wichtigen Informationen zur Kodierung.
Nehmen Sie teil!

Umfrage: Digitalisierung und neue Technologien in der Diabet...

Im Rahmen einer Online-Umfrage möchte das Forschungsinstituts der Diabetes Akademie Bad Mergentheim (FIDAM) von in der Diabetologie tätigen Ärzten wissen, wie sie zur fortschreitenden Digitalisierung in der Diabetestherapie stehen und inwieweit neue Technologien bereits im Praxisalltag eingesetzt werden.
Verstehensprobleme in der Arzt-Patient-Kommunikation

Was Ärzte sagen und Patienten hören

Missverständnisse im Arzt-Patienten-Gespräch gefährden den Behandlungsablauf und stören das Vertrauensverhältnis. Wie kommunizieren Sie wirkungsvoll?
Früherkennung

Neue Regelungen beim Check-up

Im Juli 2018 hat der G-BA Änderungen für die Gesundheitsuntersuchung und die Darmkrebsfrüherkennung beschlossen. Was ist neu?
Valsartan-Verunreinigung

Wie schwer sind die Folgen?

Die Verunreinigung des Blutdrucksenkers Valsartan wirft Fragen auf. Wie sollten Ärzte sich nun verhalten? Wie steht es um die Qualitätskontrollen?
Kommunikative Strategien bei psychischen Erkrankungen

Wenn Worte fehlen ...

Dieser Beitrag vermittelt grundlegende Strategien für wertschätzende Kommunikation bei Patienten mit Depressionen, Demenz und Angsterkrankungen.
Fotografie im Hausarzt-Alltag

„Kraft-Ausdrücke“

Der Hausarzt Dr. Rudolf Kraft portraitierte über 30 Jahre lang seine Patienten. Hier berichtet er über seine spannenden Foto-Projekte.
Pflegeversicherung

Neuerungen beachten

2017 sind u. a. aus drei Pflegestufen fünf Pflegegrade geworden und der Hilfebedarf muss nun qualitativ und quantitativ eingeschätzt werden.
Blutdruck-Telemonitoring

Ein effizientes Instrument?

Ein Programm zum Blutdruck-Telemonitoring zeigt, wie die Telemedizin mithilfe von innovativer Technik sinnvoll und sicher genutzt werden kann.
Arzt-Patienten-Kommunikation

Wozu Patienten motivieren?

Wie erreichen Sie mit der richtigen Gesprächsführung und Fragestellung, dass der Patient Ihre Empfehlungen beherzigt und umsetzt?
Wiederholungsrezept und Hausbesuch

Die GOÄ-Ziffer 2

In welchen Fällen darf die GOÄ-Ziffer 2 auch neben dem Hausbesuch angesetzt werden und warum verschenken viele Praxen bei dieser Ziffer Geld?
Sozialmedizin

Verordnung von Krankenbeförderungen

Krankenfahrt, Krankentransport, Rettungsfahrt – wo liegen die Unterschiede, unter welchen Bedingungen darf ich welche Beförderungsart verordnen?
Homöopathie praktizieren

Wie verläuft die Weiterbildung?

Der Weg zur Homöopathie führt über den Erwerb der Zusatzbezeichnung bei den LÄKs. Zusätzlich kann ein Homöopathie-Diplom absolviert werden.