Innere Medizin
Typ-1- und Typ-2-Diabetes

Hoher Zucker – kranke Haut

Durch die meist schlechtere Stoffwechsellage beim Diabetepatienten kann es zu einer ganzen Reihe von Hautveränderungen kommen.
Übergewicht und Adipositas

Ist Fettleibigkeit eine Krankheit?

Bis heute ist die Fettleibigkeit im deutschen Gesundheitssystem nicht als Krankheit anerkannt. Für die Behandlung stark übergewichtiger Patienten hat das Konsequenzen.
Verzehr von Kohlenhydraten

Spielt die Uhrzeit eine Rolle?

Ob bei Tag oder bei Nacht: Der Stoffwechsel ändert sich ständig und reagiert – je nach Tageszeit – unterschiedlich auf Kohlenhydrate und Fette.
Mikrokatheter und Lyse bei unbekanntem Zeitfenster

Schlaganfalltherapie auf neuen Wegen

Eine Thrombektomie kann als Akuttherapie bei Schlaganfallpatienten die Prognose u.U. verbessern. Neu ist zudem die Thrombolyse bei unbekanntem Zeitfenster.
Dyslipidämie

Cholesterin senken – wann und womit?

Bei Patienten nach Myokardinfarkt ist eine Prävention vor allem durch Modifikation von Risikofaktoren wichtig. Die Dyslipidämie ist ein solcher Risikofaktor.
Impfstoffe

Was ist in der Pipeline?

Der folgende Beitrag soll einen Überblick zu neuartigen und kommenden Impfungen geben sowie kontrovers diskutierte Fragen aufgreifen.
Nervensystem und Psyche
Alkoholsucht und Entgiftung

Hausarzt spielt Schlüsselrolle

Der Hausarzt ist die Schlüsselfigur in einer erfolgreichen Behandlung von Alkoholkranken, insbesondere bei der ambulanten Entgiftung.
Erstes Anfallsereignis

Beginnende Epilepsie oder nicht?

Bei einem aktuellen Anfallsereignis geht es zunächst um die Frage, ob es sich überhaupt um einen epileptischen Anfall gehandelt hat und wenn ja, um welchen Anfallstyp.
Genetik bei Migräne

Häufige und seltene Formen

Die Migräne zählt zu den häufigsten Kopfschmerzarten. Bei der Entstehung spielen genetische Einflüsse eine große Rolle, wie man inzwischen weiß.
Sexualität und chronische Krankheit

Wenn der Schmerz die Lust killt

Patienten mit chronischen Schmerzen leiden häufig unter sexuellen Beeinträchtigungen. Mit einem klärenden Gespräch kommt der Arzt den Ursachen am besten auf die Spur.
Anorexie, Bulimie, Binge-Eating

Zeitbombe: Essstörungen

Je früher eine Essstörung erkannt und eine adäquate Behandlung eingeleitet wird, umso größer sind die Heilungschancen.
Depressive Störungen

So gelingt die frühe Diagnose

Die Früherkennung affektiver Störungen stellt nicht selten eine Herausforderung dar, insbesondere wenn Patienten eine somatische Ursache ihrer Beschwerden annehmen.
Bewegungsapparat
Notfall in der Wildnis

Erste Hilfe ohne Arztkoffer

Auch abseits der Zivilisation, etwa bei Expeditionen in der Wildnis, kann es zu akuten medizinischen Problemen kommen. Wie kann man dann improvisieren?
Teufelskralle bei Gelenkbeschwerden

Wurzelextrakte lindern Schmerzen

Die Teufelskralle hilft gegen Verdauungsbeschwerden und Appetitlosigkeit, zudem bei leichten und mittelschweren, nicht aktivierten Arthrosen.
Chronische Rückenschmerzen

Ab in die "Psycho-Ecke"?

Psychosoziale Einflussfaktoren tragen oft zur Chronifizierung von Rückenschmerzen bei. Ärztliche und physiotherapeutische Unterstützung kann helfen, die Prognose zu verbessern.
Knieschmerz im Alter

Stufenplan schafft Klarheit

Eine ausgiebige Anamnese sowie die Untersuchung von Gelenk und Muskeln helfen, die Ursache von Kniegelenksschmerzen schnell einzugrenzen.
Das ist "Verschleiß", das muss man schonen

Mythen um den "alten Rücken"

Vorsicht vor dem Reflex, Schmerzen im Alter mit dem Label "Verschleiß" zu versehen! Die daraus bedingte übermäßige Schonung ist im Allgemeinen kein guter Rat.
Jung und Alt
Mangelernährung Im Alter

Medikamenten-Check nicht vergessen!

Viele Faktoren können beim älteren Menschen zu einer Mangelernährung führen. Nicht zuletzt beeinflussen auch viele Medikamente den Ernährungsstatus.
Krebskrank

Entscheidungen am Lebensende

Menschen, deren Lebenszeit durch eine Krebserkrankung begrenzt ist, fällt es oft schwer, Entscheidungen zu medizinischen Behandlungen zu fällen.
Obstipation bei Kindern

Anders als bei Erwachsenen!

Die Obstipation im Kindesalter unterscheidet sich in ihrer Pathogenese und klinischen Präsentation wesentlich vom Erwachsenenalter.
Tumorschmerzen

NSAR, Opioide und mehr

Bei Tumorschmerzen ist für eine individualisierte Therapie neben der Ursache der Beschwerden auch die Schmerzart zu berücksichtigen.
Schlafstörung beim Kind

Schwerer zu erkennen als bei Erwachsenen

Welche Diagnose hinter Schlafstörungen bei Kindern steckt, lässt sich oft durch eine strukturierte Anamnese mit Hilfe spezieller Fragebögen klären.