Innere Medizin
Refluxerkrankung

Welche Op.-Optionen gibt es?

Die konservative Therapie mit Protonenpumpeninhibitoren (PPI) ist effektiv, sie ist aber in jüngster Zeit in die Kritik geraten.
Inhalationstherapie in der Pneumologie

Non-Adhärenz ist die Regel

Nur die Substanz, die in der Lunge ankommt, kann dort ihre Wirkung entfalten. Auf dem Weg dorthin gibt es viele Hürden.
Jodversorgung in Deutschland

Schwangere und Stillende supplementieren!

Die Jodversorgung hat sich in Deutschland wesentlich gebessert, etwa ein Drittel der Bevölkerung nimmt aber nach wie vor zu wenig Jod mit der Nahrung auf.
Akute und chronische Diarrhoe

Wie intensiv abklären?

Die akute Diarrhoe erfordert in der Regel nur eine begrenzte Diagnostik, chronischer Durchfall hingegen sollte intensiv abgeklärt werden.
Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom

Immuntherapie als neue Option

Immuntherapie ist für eine große Zahl von Patienten mit metastasiertem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom eine gute Alternative zur Chemotherapie
Hartnäckige Wunden

Ulkus oder Tumor?

Bei der Versorgung chronischer Wunden hat es der Hausarzt oft mit einem Ulcus cruris zu tun. Doch nicht immer steckt ein Gefäßproblem dahinter.
Dicke Beine

Woher kommen die Ödeme?

Hinter Schwellungen im Bereich der Beine stecken häufig Ödeme, wobei neben dem Phlebödem auch an Lymph- oder Lipödeme zu denken ist.
Kolonkarzinom

Tumortherapie kennt viele Wege

Durch neue Erkenntnisse in der Krebstherapie muss auch das Kolonkarzinom heute viel differenzierter gemanagt werden. Das gilt für die Systemtherapie sowie für die operativen Verfahren.
Husten und Auswurf im Winter

An Hausstaubmilben denken!

Die Symptome einer Hausstaubmilbenallergie treten typischerweise mit dem Beginn der Heizperiode auf und werden leicht als Atemwegsinfekte verkannt.
Schmerztherapie mit Opioiden

Keines eignet sich für alle

Opioide sind aus der Therapie akuter und chronischer Schmerzen nicht mehr wegzudenken. Inzwischen steht eine ganze Palette hochwirksamer Substanzen zur Verfügung.
Inkontinenz und Impotenz nach Prostatektomie

Wie groß ist die Gefahr?

Nach einer radikalen Prostatektomie wegen Prostatakrebs können Störungen von Kontinenz und Potenz auftreten. Allerdings in der Regel nicht für immer.
Symptomloser Harnstein

Trotzdem behandeln?

Harnsteine werden oft zufällig im Rahmen einer Ultraschalluntersuchung gefunden. Sollte man dann auch bei fehlenden Symptomen eine Therapie einleiten?
Analfisteln bei Morbus Crohn

Wenn nur noch der Chirurg helfen kann

Perianale Fisteln sind ein häufiges Problem bei Morbus Crohn. Eine medikamentöse Therapie allein bringt hier oft nicht den gewünschten Erfolg..
Lebensstil und Diabetes

Wie Kaffee das Risiko beeinflusst

Dem Kaffee und den darin enthaltenen Komponenten werden unterschiedliche Wirkungen auf den Diabetes und die kardiovaskuläre Gesundheit nachgesagt.
Fall 6

Wegen Atemnot in die Spezialklinik

Wird ein Patient stationär eingewiesen, verlässt er die Klinik oft mit einer völlig veränderten Medikation. Das zeigt das Beispiel dieses COPD-Patienten.