Aus den Verbänden
Hausarztvertrag feiert Jubiläum

HzV-Patienten haben’s besser

Die HzV im Ländle ist ein großer Erfolg und könnte ein Modell für ein generelles freiwilliges Primärarztsystem in Deutschland sein.
Bürokratieabbau

Kampf mit der Hydra

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung beschäftigte sich in einem hochkarätig besetzten Symposium mit dem Thema Bürokratieabbau.
Hausärzte international

Die Herausforderungen ähneln sich

Unter welchen Bedingungen arbeiten Hausärzte in anderen europäischen Ländern? Und was kann man von ihnen lernen und auf Deutschland übertragen?
NRW bereitet Sorgen

In 12 Monaten zum Allgemeinarzt?

Der Quereinstieg z. B. von Klinik-Internisten in die Allgemeinmedizin soll gefördert werden. Strittig ist aber, zu welchen Konditionen das passieren soll.
Wer fragt, gewinnt

Nicht ohne meinen (Haus-)Arzt

In der aktuellen Versichertenbefragung ging es vor allem darum, dass es bei den Wartezeiten auf einen Arzttermin keine Zwei-Klassen-Gesellschaft gibt.
Honorarverhandlungen

Hausbesuch bleibt eine Baustelle

Wer erhält mehr für einen Hausbesuch: Arzt oder Elektriker? Eine Straßenbefragung zeigt, dass hier erhebliche Unklarheit besteht.
52. DEGAM-Kongress

Wissenschaft trifft Hausärzte

Praxisnahe Workshops, spannende Keynote-Sessions und berufspolitische Diskussionen prägten den diesjährigen DEGAM-Kongress.
Nervig, aber wichtig

Kodieren fürs Honorar?

Die korrekte Kodierung von Diagnosen (ICD-10-GM) ist verpflichtend. Und sie hat auch bei Hausärzten Auswirkungen auf das Honorar.
Längere Sprechstundenzeiten

Kassen wollen an der Uhr drehen

Der Gesundheitsminister will die Zahl der Sprechstunden der niedergelassenen Ärzte ausweiten. Die Kassen finden das gut, Ärzteverbände eher weniger.
34. Seminarkongress Norddeutscher Hausärzte

Weg mit den Regressen!

Besonders heiß diskutiert wurden in Lüneburg die Regresse, von denen sich viele Hausärzte bedroht fühlen.