Nach einigen anderen Landesärztekammern (Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein) haben nun auch die LÄK in Brandenburg, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern die Homöopathie aus ihren Weiterbildungsverordnungen gestrichen. Sie ist damit keine anerkannte ärztliche Zusatzausbildung mehr. Grund. Die Homöopathie sei eine alternative Heilmethode ohne wissenschaftliche Evidenz, so die LÄK Mecklenburg-Vorpommern.