Fachpressegespräch: Bei Patienten mit Eisenmangelanämie erweist sich oral verfügbares Eisen(III)-Maltol als so wirksam und verträglich wie eine intravenöse Eisengabe von Eisencarboxymaltose. Diesen Schluss legen Ergebnisse einer direkten Vergleichsstudie bei blutarmen Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) nahe.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.