Satellitensymposium: Wenn herkömmliche Laxanzien bei Opioid-induzierter Obstipation (OIC) keine ausreichende Linderung bringen, reduzieren viele Patienten – trotz schwerer Schmerzen – selbstständig die Opioid-Dosis. Dabei könnte die Mehrzahl der Betroffenen von einem peripher wirkenden µ-Opioid-Rezeptor-Antagonisten (PAMORA) wie Naloxegol profitieren. Der Antagonist wirkt zielgerichtet auf die µ-Opioid-Rezeptoren im Gastrointestinaltrakt, ohne die analgetische Opioid-Wirkung zu hemmen.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.