Pressekonferenz: Seit 2011 stieg der Anteil der Patienten mit neu dia­gnostiziertem nicht-valvulärem Vorhofflimmern, die antikoaguliert sind, um absolut 25 %. Ursache sind vor allem die NOAKs mit ihrem vorteilhaften Nutzen-Risiko-Profil, welches jetzt auch mit deutschen Praxisdaten bestätigt wurde.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.