Pressekonferenz: In der Therapie der Multiplen Sklerose (MS) wird derzeit ein Paradigmenwechsel vollzogen. Während in den vergangenen Jahren die Minderung der Schubfrequenz das Maß war, an dem die Wirksamkeit von therapeutischen Ansätzen gemessen wurde, rückt nun zusehends die Behinderungsprogression in den Fokus.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.