Wie kommen unsere Heft-Themen bei unseren allgemeinärztlichen Lesern an, welche Rubriken werden besonders gut, welche weniger beachtet? Stimmt die Art der Darstellung, die Bebilderung, die Wahl der Autoren? Welche Anregungen gibt es für Inhalte, die bisher eher zu kurz kommen. All dies wollten wir in einem Workshop mit erfahrenen Allgemeinärzten erörtern. Die Kollegen haben lebhaft diskutiert.

Nicht allzu groß sollte der Rahmen des Workshops sein, damit sich jeder Einzelne gut in die Diskussion einbringen kann. Mit vier Allgemeinärzten, einem Internisten und einer Diabetesberaterin haben wir, denke ich, ein gutes Maß gefunden. Im Einzelnen waren dies:

  • Dr. Manfred Schnellbächer, Internist und Allgemeinarzt aus Birkenfeld, Lehrbeauftragter im Zentrum für Allgemeinmedizin und Geriatrie der Universität Mainz
  • Elisabeth Schnellbächer, Diabetesberaterin mit regelmäßiger Schulungstätigkeit in der Praxis ihres Mannes
  • Dr. Ulrich Seifert, früher als Allgemeinarzt niedergelassen in Bad Sobernheim, jetzt Lehrbeauftragter im Zentrum für Allgemeinmedizin und Geriatrie der Universität Mainz
  • Dr. Bernd Ditter, Internist mit Schwerpunkt Rheumatologie aus Wiesbaden
  • Prof. Dr. Burkhard Schappert, Allgemeinarzt in Mainz, stellv. Leiter der Allgemeinmedizin der Universität Mainz
  • Dr. Torben Brückner, seit kurzem niedergelassener Allgemeinarzt aus Schwalbach

Die Redaktion war mit fünf Teilnehmern (Herausgeber Prof. Mader, Chefredakteurin Dr. Seifert, die Redakteure Enzmann und Dr. Dürr sowie Redaktionsassistentin Homann) etwa gleich stark vertreten. Wir bedanken uns hiermit nochmals bei allen Teilnehmern für den produktiven Workshop, werden ganz bestimmt einige der vielen Ideen aufgreifen und freuen uns schon auf den nächsten Gedankenaustausch. Falls auch Sie einmal Redaktionsluft schnuppern und Blattinhalte mitgestalten wollen, schreiben Sie uns!

Mein Allgemeinarzt-Wunschzettel zum Download



Autor:
Dr. med. Vera Seifert

Erschienen in: Der Allgemeinarzt, 2017; 39 (2) Seite 72-73