"Versorgung der Zukunft: Patientenorientiert, integriert und ökonomisch zugleich" – so lautete das Leitthema der 123. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), die vom 29. April bis 2. Mai 2017 in Mannheim stattfand. Große technische Fortschritte im Bereich der Diagnostik und Medikamenten-Entwicklung und die gleichzeitige Berücksichtigung ökonomischer Aspekte prägen die heutige Medizin. So lautete in vielen Veranstaltungen die Botschaft, den individuellen Patienten nicht aus dem Fokus zu verlieren. Dies spiegelte sich auch in den Industriesymposien wider, in denen der Patient in den Mittelpunkt neuer, aber auch bewährter Behandlungsmöglichkeiten gerückt wurde. Schwerpunkte hierbei waren insbesondere chronische Erkrankungen wie Diabetes mellitus, COPD oder kardiovaskuläre Haupt- und Begleit-Erkrankungen. Ebenso zeigten neue Therapierichtlinien, Impfempfehlungen und Trends beim Thema Antikoagulation großes Diskussionspotenzial.


Erschienen in: Der Allgemeinarzt, 2017; 39 (11) Seite 71-81