Computer-Tastaturen und –Mäuse in Kliniken, aber auch in Arztpraxen sind oft stark mit Erregern besiedelt, auch mit solchen, die krank machen können.

Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung aus den USA. Demnach betrug dort die Kontaminationsrate 97 %. In den meisten Fällen waren es nur harmlose Hautkeime, doch fanden sich auch potenzielle Pathogene, wie z. B. Staphylococcus aureus und MRSA. Eine Desinfektion der Geräte mit Isopropanol, Chlorhexidin oder UV-Licht führte immerhin zu einer signifikanten Reduktion der Keimzahl.


Quelle:
Die N et al. (2019) Infectious Diseases. DOI: 10.1136/bmjopen-2018-026437