Der Kirchheim-Verlag entwickelt sein Angebot für Hausärzt:innen weiter. Ab Januar 2021 wird die Zeitschrift Der Allgemeinarzt unter dem neuen Titel doctors today - Praxis-Impulse für Hausärzt:innen erscheinen.

Der Kirchheim-Verlag startet 2021 mit doctors today in eine neue Ära. Die Basis dafür ist die 40-jährige Expertise im Fach Allgemeinmedizin und die große Innovationskraft des Verlags (u.a. ausgezeichnet mit dem Digital Publishing Award für herausragende Leistungen in der digitalen Transformation). „Wir werden ein innovatives und zeitgemäßes Angebot für Hausärzt:innen schaffen“, so Geschäftsführer Kristian Senn.

Hintergrund

Zum Jahresende 2020 läuft die Titel-Lizenz des Kirchheim-Verlags am „Der Allgemeinarzt“ aus; trotzdem wird Kirchheim als Medizin- und Diabetes-Verlag der Allgemeinmedizin treu bleiben, um seinen Leser:innen und Industriepartnern weiterhin ganzheitliche Informations- und Kommunikationsangebote bieten zu können.

Was bleibt, was ändert sich?

Redaktion, Autorenteam und Verlagsmannschaft bleiben gleich. Hohe redaktionelle Qualität und Zuverlässigkeit sind garantiert. Gleichzeitig nutzt der Kirchheim-Verlag den Neuanfang, um das Angebot weiter zu verbessern: „Die Redaktion kann mit dem frischen und modernen Konzept von doctors today noch besser Hausärzt:innen kräftige Impulse für ihre Fortbildung und Praxis geben“, so Dr. med. Vera Seifert (s. Abb. oben), Chefredakteurin seit 2006.

Es wird neue Rubriken geben, wie doctors digital, viele neue nutzwertige Elemente für den eiligen Leser und auch jede Menge Lesevergnügen u.a. in der neuen doctors lounge.

Fakten, Fakten, Fakten

Ab Januar 2021 wird doctors today monatlich mit einer Auflage von 50.000 Heften pro Ausgabe und 12 Ausgaben pro Jahr erscheinen – natürlich weiterhin IVW-geprüft. „Außerdem wird unter www.doctors-today.de das Digitalangebot von Kirchheim für Hausärzt:innen völlig neu definiert - mit zeitgemäßen online-only Formaten auf einem großen Ärzte-Portal“, sagt Hanno Schorlemmer, Marketing- und Programmleiter des Kirchheim-Verlags.


Quelle:
Pressemitteilung des Kirchheim-Verlags