Satellitensymposium: Die HIV-Therapie ist sehr effektiv, aber auch kostenintensiv. Die jährlichen Arzneimittelkosten für diese Erkrankung liegen bei ca. 900 Mio. Euro. „Deshalb sind die Vertragsärzte angehalten, auch bei der HIV-Therapie innerhalb der Arzneimittelgruppen vorrangig Wirkstoffe, Generika oder Rabattvertragspräparate zu verordnen“, so Johann Fischaleck, Fachapotheker für klinische Pharmazie bei der KV Bayerns.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.