Eine einmalige orale Behandlung mit einem Kortikosteroid zusätzlich zur Standardtherapie kann bei Halsschmerzen wie z. B. bei einer Pharyngitis, rasch schmerzlindernd wirken.

Zu diesem Schluss kommt eine Metaanalyse, an der mehr als 1.400 Patienten mit Halsschmerzen teilgenommen hatten. Sie hatten anstatt eines Antibiotikums von ihren (meist) Hausärzten Dexamethason verordnet bekommen in einer Dosis von 10 mg (Kinder max. 0,6 mg). Die Symptomlinderung nach 24 Stunden war damit mehr als verdoppelt. Die Schmerzlinderung trat im Schnitt 4,8 Stunden früher ein als in der Vergleichsgruppe, eine komplette Schmerzfreiheit wurde durchschnittlich nach 11,1 Stunden erzielt.


Quelle:
Sadeghirad B et al. (2017) BMJ. DOI: 10.1136/bmj.j3887