Pressegespräch: Funktionelle Herz-Kreislauf-Beschwerden (fHKB) und Insomnien sind häufig miteinander gekoppelt. Laut einer aktuellen Studie profitieren Patienten mit diesen Beschwerden von einer rhythmusstärkenden Medikation, ganz besonders diejenigen mit außergewöhnlichen Arbeitszeiten.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.