Symposium: „Was will der Patient?“ – „Wo landen die Tabletten?“ – „Wie viel Insulin kommt rein?“ – Das waren die entscheidenden Fragen. Denn: Eine regelmäßige und korrekte Anwendung von Arzneimitteln ist gerade bei Diabetes wesentlich für den Therapieerfolg. Dies führt direkt zum Stichwort „Adhärenz“. PD Dr. Matthias Frank, Neunkirchen, erläuterte, dass Adhärenz von Patient und Arzt ausgehen muss und nicht statisch, sondern fließend ist. Die Adhärenz kann z. B. durch Informationen gestärkt werden – wichtig ist hierbei eine valide Quelle wie die TheraKey®-Portale mit wissenschaftlich geprüften und produktneutralen Angeboten.

Dieser Beitrag steht nur registrierten Benutzern mit Berufsverifizierung zur Verfügung. Jetzt anmelden.