Kinder, die sich mit dem Cornanvirus infiziert haben, zeigt meist nur milde Symptome und einen leichten Krankheitsverlauf. Der Grund dafür könnte darin liegen, dass bei Kindern das Angiotensin Converting Enzyme-2 (ACE2)-Gen weniger stark exprimiert wird.

Dieses Enzym gilt aber als Haupteintrittspforte für das Virus in menschliche Zellen. Zu diesem Ergebnis kommen Forscher nach der Untersuchung Nasenepithelproben von Kindern und Erwachsenen, die im Rahmen einer Asthma-Studie gesammelt worden waren. Dabei zeigte sich, dass Genexpression von ACE2 bei Kindern im Alter zwischen 4 und 9 Jahren geringer war als bei Kindern zwischen 10 bis 17 Jahren, jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 24 Jahren und Erwachsenen über 25 Jahren. Weitere Untersuchungen sollen den Verdacht nun erhärten

.
Quelle:
Bunyavanich S et al. (2020) JAMA. DOI: 10.1001/jama.2020.8707