News
Arzttermin versäumt?

Gefahr im Verzug!

Wenn Patienten mit chronischen Erkrankungen des Öfteren einen Arzttermin beim Hausarzt nicht wahrnehmen, sollten beim Arzt womöglich die Alarmglocken läuten.
COPD ...

... schlägt auf´s Herz

COPD-Patienten entwickeln auch Begleiterkrankungen, die andere Organe betreffen. Wie oft solche Komorbiditäten vorkommen untersucht die COSYCONET-Studie.
Thrombosen

Neues Antidot für Gerinnungshemmer

Neue orale Antikoagulanzien (NOAK, DOAK) werden immer öfter eingesetzt. Ein Nachteil war bislang jedoch die fehlende Verfügbarkeit eines Gegenmittels.
pAVK

Armtraining für die Beine

Eine aktuelle Untersuchung zeigt, dass die pAVK-Patienten auch von einem Training am Arm-Ergometer profitieren.
Hypertonie

Sport senkt den Blutdruck

Dass strukturierte Trainingsprogramme in der Lage sind, den Blutdruck zu senken, zeigt eine aktuelle Metaanalyse.
Insulin-Injektion

Auf die Hände schauen

Die Injektion von höher konzentriertem Insulin kann zu einer Verbesserung der Nüchternglukose, des HbA1c-Werts sowie der Rate von Hypoglykämien führen.
Leitfaden

Nebenwirkungen melden

Jede Nebenwirkung eines Arzneimittels kann gemeldet werden. Wie das geht, beschreibt ein aktueller Leitfaden.
Kommunikation

Was Patienten verheimlichen

Dass ihre Patienten ihnen nicht immer die ganze Wahrheit sagen, dürfte den meisten Ärzten bewusst sein. Aber gibt es Dinge, die Patienten besonders oft verheimlichen.
Amöbeninfektion

Tod durch Nasendusche

Die Ursache für die epileptischen Anfälle, mit den eine 69-jährige Frau in den USA in eine Klinik eingewiesen wurde, war eher ungewöhnlich.
Koloskopie

Alle 10 Jahre reicht

Wird bei einer Koloskopie nichts Auffälliges entdeckt, so wird derzeit empfohlen, erst nach 10 Jahren erneut zu koloskopieren.
Anzeige

Weniger Atemwegsinfekte, geringerer Krankenstand

Eine ausreichende Versorgung mit immunrelevanten Mikronährstoffen kann sich positive auf Erkältungskrankheiten und damit auch auf Fehlzeiten auswirken.
Medizin aktuell
"Irgendwie ist alles komisch"

Auch "Wehwehchen" ernst nehmen!

Wer kennt das nicht: den "nervigen" Patienten, der ständig mit Wehwehchen in der Praxis erscheint, ohne dass sich ein Befund ergibt. Doch Vorsicht: Es kann dennoch etwas Ernsthaftes dahinter stecken.
Eine der wertvollsten Heilpflanzen!

Die Brennnessel

Inhaltsstoffe der Brennnessel werden heute erfolgreich bei verschiedenen Erkrankungen eingesetzt, z.B. als Antiphlogistikum bei Arthrose.
Klug Entscheiden

Eine Herausforderung in der Hausarztpraxis

Ob Rückenschmerzen, obere Atemwegsinfekte oder Check up - in vielen alltäglichen Situationen lauern Risiken, mit denen sich Ärzte unter oft hohem Zeitdruck konfrontiert sehen.
Hypothyreose und Schwangerschaft

Hormonersatz – wann sinnvoll?

Eine Hypo- oder Hyperthyreose während der Schwangerschaft muss behandelt werden. Doch wie wirkt sich eine leichte Unterfunktion der Schilddrüse auf das Baby aus?
Beim Hausarzt

Psychiatrie für Nicht-Psychiater

Patienten mit seelischen Störungen sind beim Hausarzt häufig. Einfache Fragen helfen, eine psychiatrische Erkrankung festzustellen oder auszuschließen.
ADHS

Was nützt die neue Leitlinie?

Die lang erwartete S3-Leitlinie "ADHS im Kindes-, Jugend- und Erwachsenen-Alter" wurde im Juni 2018 veröffentlicht. Der gefundene Konsens steht auf einer breit gesicherten Basis.
Ernährung bei Demenz

"Ich esse meine Suppe nicht!"

Menschen mit einer Demenzerkrankung haben oft massive Störungen ihres Ess- und Trinkverhaltens. Die Folge: Mangelernährung und Dehydratation.
Karpaltunnelsyndrom

Sinnvolle Abklärung und Therapie

Die Diagnose eines Karpaltunnelsyndroms ist für Ärzte immer wieder eine Herausforderung, auch wenn scheinbar typische Beschwerden vorliegen.
Diabetes und seine Komplikationen

Stufenschema der Prävention

Was die Möglichkeiten der Prävention angeht, lässt sich der Diabetes in fünf Stufen einteilen, die im Folgenden näher erläutert werden sollen.
Die größten Rechtsirrtümer in der Arztpraxis (Teil 4)

Wenn der Patient nicht zahlt

Unser Rechtserxperte erörtert immer wieder auftretende Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem ärztlichen Honorar.
Jung und Alt
Enuresis beim Kind

Trocken durch die Nacht

Enuresis und kindliche Harninkontinenz werden oft tabuisiert, sind aber weiter verbreitet, als viele denken, und oft gut zu behandeln.
Säure, Kälte, Kräuter, Kurioses ...

Waffen gegen Warzen

Die Spontanheilungsrate von Warzen ist hoch. Alternativ gibt es eine ganze Reihe recht unterschiedlicher Behandlungsansätze.
Traumata beim geriatrischen Patienten

Frakturversorgung allein reicht nicht

Wie wird der Verlauf von Traumata im Alter beeinflusst? Wie sollten Rehabilitationsprogramme, insbesondere bei proximaler Femurfraktur, aussehen?
Hämatologie beim Kind

Ein Blutbild sagt mehr als 1.000 Worte

Mit diesem Übersichtsartikel sollen häufige Blutbildveränderungen im Kindes- und Jugendalter und deren Differenzialdiagnosen dargestellt werden.
Ernährung in der Schwangerschaft

Essen kann so einfach sein

Besonderheiten für die Ernährung in der Schwangerschaft halten sich im Rahmen – und sind weit weniger kompliziert als oft vermutet.
Neurodermitis und Mundgeruch

Laktoseintoleranz möglich?

Ein knapp 3-jähriger Junge fällt mit leichter Neurodermitis und Mundgeruch auf. Die Haut bessert sich nach Umstellung auf laktosefreie Kost. Gibt es einen Zuammenhang?