News
Zulassungsentzug

147 Ärzten

wurde seit Einführung der Nachweispflicht in das Sozialgesetzbuch im Jahr 2004 die Zulassung zur ambulanten Behandlung gesetzlich Versicherter entzogen.
Darmkrebs

Können Nüsse helfen?

In einer Studie mit mehr als 800 Darmkrebs-Patienten zeigte sich, dass der Verzehr von Nüssen sich positiv auf das Überleben auswirkte.
Urteil

Patienten weisen sich selbst ein

Gesetzlich Versicherte können sich auch selbst in ein Krankenhaus einweisen, das hat das Bundessozialgericht entschieden (Az.: B 1 KR 26/17 R).
Gesundheits-Apps ...

... machen nicht schlauer

Obwohl sie Daten als Grundlage für ihr Gesundheitsverhalten nutzen, verfügen Nutzer von Gesundheits-Apps nicht generell über mehr Gesundheitswissen.
Hörverlust

Rauchen kann taub machen

Wer raucht, geht offenbar auch das Risiko ein, einen Hörverlust zu erleiden. Das zeigt eine Studie mit mehr als 50.000 Teilnehmern.
Krebsprävention

Die optimale Anti-Darmkrebs-Diät

Nahrungsmittel, die ein geringes entzündungsförderndes Potenzial haben, können dazu beitragen, das Risiko für ein kolorektales Karzinom zu senken.
Multiple Sklerose ...

... trifft immer mehr Frauen

Die Inzidenz einer multiplen Sklerose hat sich in den vergangenen Jahren vor allem bei Frauen deutlich erhöht.
Anzeige

Weniger Atemwegsinfekte, geringerer Krankenstand

Eine ausreichende Versorgung mit immunrelevanten Mikronährstoffen kann sich positive auf Erkältungskrankheiten und damit auch auf Fehlzeiten auswirken.
Medizin aktuell
Chronische Schmerzen

Wann muss der Psychiater ran?

Bei Patienten mit chronischen Schmerzen sollte man immer auch an eine somatoforme Schmerzstörung denken, die psychische Ursachen haben kann.
Joints, Kekse, Pilze ...

Drogenkonsum von Jugendlichen

Teenager mit Drogenproblemen sind auch für den Hausarzt immer wieder eine Herausforderung – zumal die Jugendlichen heute viel einfacher an Drogen kommen als früher.
Diabetes mellitus

Wie der Zucker auf’s Herz schlägt

Eine Beeinträchtigung der Herzfunktion ist häufig bei Diabetespatienten. Verschiedene Faktoren tragen zur Entstehung des "diabetischen Herzens" bei.
Bilanzierte Trinknahrung

Für wen ist das was?

Typ-2-Diabetes kombiniert mit Adipositas ist ein ernst zu nehmendes Problem. Eine Motivationshilfe in puncto Abnehmen bieten beispielsweise die Formula-Diäten.
Portale Hypertension

Kann man Varizenblutungen verhindern?

Ösophagus- und Magenvarizen gehören zu den wichtigsten Komplikationen bei Lebererkrankungen.Wie lässt sich das Risiko einer Ösophagusvarizenblutung senken?
HIV-Infizierte

Wer darf wie geimpft werden?

Auch Patienten mit einer HIV-Infektion sollten im Prinzip alle von der STIKO empfohlenen Impfungen erhalten. Es gibt dabei jedoch einige Besonderheiten zu beachten.
Recall und Patienten-Erinnerung

Win-win-Situation für Arzt und Patient

Nutzen Sie für Ihr Recall- und Patienten-Erinnerungssystem die Vorteile der Praxis-EDV und verbessern Sie damit das Patientenwohl UND Ihre Praxiskasse.
Jung und Alt
Zu Hause Sterben

Ambulante Palliativversorgung

Mit Hilfe der ambulanten Palliativversorgung und der SAPV wird der Wunsch der meisten Menschen, in den eigenen vier Wänden sterben zu können, erfüllbar.
Mittelohr- und Mandelentzündung

Antibiotika oft überflüssig

Akute Mittelohrentzündung und Mandelentzündung sind typische Infektionskrankheiten im Kindesalter, die auch ohne Antibiotika oft günstig verlaufen.
Akute Appendizitis beim Kind

Konservative Therapie auf dem Vormarsch?

Die akute Appendizitis ist die häufigste Ursache eines akuten Abdomens im Kindes- und Jugendalter. Die Diagnose ist aber nicht immer leicht zu stellen.
Strukturierte Geriatrische Schulung (SGS)

Älter werden mit Diabetes

Was ist im Alter beim Thema Diabetestraining noch wirklich wichtig? Antworten liefert die "Strukturierte Geriatrische Schulung (SGS)".
Arzneimittel bei älteren Patienten

Weniger ist oft mehr

Polypharmazie ist ein häufiges Problem bei älteren multimorbiden Menschen? Eine Krankenhausentlassung bietet oft einen guten Anlass, die Medikation zu prüfen.