News
Heilpraktiker

Ärztekammer übt Kritik

In der Diskussion um den Beruf des Heilpraktikers erneuert die Ärztekammer Westfalen-Lippe ihre bereits früher geäußerte Kritik an diesem Berufsstand.
Ärzte fordern

Kampf dem Fett!

Ein Bündnis aus 15 Ärzteverbänden, Fachorganisationen und Krankenkassen hat die Politik aufgefordert, wirksame Maßnahmen gegen Fehlernährung zu ergreifen.
Depressionen

Mehr stationäre Fälle

In Deutschland wurden im Jahr 2016 insgesamt 263.428 Patienten aufgrund einer Depression vollstationär im Krankenhaus behandelt.
Cannabis

Fifty-fifty bei Anträgen

Nur gut jeder zweite Antrag von Patienten auf Versorgung mit medizinischem Cannabis ist im Herbst 2017 von den Krankenkassen genehmigt worden.
Influenza

4.800 Todesfälle

4.800 Todesfälle von den rund 12.000 Grippetoten der vergangenen Winters hätten vermieden werden können, wenn diese Personen geimpft gewesen wären.
Antibiotika

Wie lange einnehmen?

Ein Antibiotikum sollte auch nach dem Verschwinden der Symptome und stets bis zum Ende der Packung eingenommen werden. Diese Faustregel ist überholt.
Kreuzschmerz

Patientenleitlinie informiert

Die Patientenleitlinie des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin (ÄZQ) fasst den aktuellen Wissenstand zu Kreuzschmerzen zusammen.
Depressionen

Licht hilft Manisch-Depressiven

Nicht nur der Winterblues lässt sich durch eine Lichttherapie mildern, auch Patienten mit einer Bipolar-Depression könne davon profitieren.
DEGAM-Kongress

Wissenschaft braucht Hausärzte

Der 52. Kongress für Allgemeinmedizin und Familienmedizin wird vom 13. bis 15. September 2018 in Innsbruck durchgeführt.
Anzeige

Digitaler Stress auf dem Vormarsch

Digitaler Stress belastet häufig den Alltag. Ein bewusster Umgang mit digitalen Medien sowie eine Unterstützung des Körpers mit Mikronährstoffen kann helfen.
Medizin aktuell
Diabetische Neuropathie

Nervenschäden frühzeitig eindämmen!

Die diabetische Neuropathie ist eine häufige Komplikation bei Diabetes mellitus. Dem Hausarzt fällt bei der Früherkennung eine Schlüsselrolle zu.
Oberflächliche Venenthrombose

Wann Medikamente, wann Op.?

Die oberflächliche Venenthrombose.wird oft unterschätzt und fehldiagnostiziert: Therapeutisch kommen Antikoagulation oder Operation infrage.
Chronisch venöse Insuffizienz

Krampfadern und ihre Folgen

Je älter der Patient, desto höher sein Risiko für eine chronisch venöse Insuffizienz (CVI) der Beinvenen. Im fortgeschrittenen Stadium sind oft invasive Eingriffe erforderlich.
Sport bei Herzinsuffizienz

Worauf kommt es an?

Sport bzw. körperliches Training haben bei Patienten mit Herzinsuffizienz großes Potenzial. Bei der erfolgreichen Umsetzung spielt der Allgemeinarzt eine entscheidende Rolle.
Diabetes mellitus

Auch an Herzinsuffizienz denken!

Diabetespatienten sind vermehrt gefährdet, eine Herzinsuffizienz zu entwickeln, die mit Hilfe der natriuretischen Peptide identifiziert werden kann.
Refluxkrankheit

Was tun, wenn der PPI nicht wirkt?

Protonenpumpenhemmer (PPI) sind Mittel der Wahl bei der Refluxkrankheit. Doch nicht immer lassen sich damit die Therapieziele erreichen.
Kopfschmerz und Schwindel

Bagatelle oder Alarmzeichen?

Patienten mit Kopfschmerzen oder Schwindel können je nach Ursache ein Grund für eine notfallmäßige Einweisung sei, aber auch in der eigenen Praxis behandelt werden.
Neue STIKO-Empfehlung

HPV-Impfung auch für Jungen

Im Juni 2018 hat die STIKO die Impfempfehlung gegen HPV auch auf Jungen ausgeweitet. Die Begündung hierfür wird im folgenden Beitrag kurz dargelegt.
Mehnerts Diabetes-Tipps

Was bringt die Digitalisierung?

Um es gleich vorwegzunehmen: Die Vorteile der Digitalisierung überwiegen die wenigen Nachteile, die aber nicht verschwiegen werden sollen.
Dr. Langs Finanztipps

Behandlungsraum im Haus

Können die Kosten für einen Behandlungsraum, der im privaten Wohnhaus eingerichtet wurde, von der Steuer abgesetzt werden?
Jung und Alt
Eingriffe in höherem Alter

Fit genug für die Operation?

Ältere Patienten haben bei Operationen ein erhöhtes Risiko für perioperative Komplikationen. Wie kann der Hausarzt frühzeitig gegensteuern?
Alter Patient will nicht mehr leben

Suizidprävention fängt beim Hausarzt an

Über 65-jährige Menschen nehmen sich häufiger das Leben als jüngere Personen. Eine zentrale Rolle bei Suizidgefahr spielt der Hausarzt als Ansprechpartner.
Typische HNo-Infekte bei Kindern

Wann abwarten, wann behandeln?

Säuglinge und Kinder haben oft Infekte im HNO-Bereich. Nachfolgend werden die häufigsten Erkrankungen nebst Therapieoptionen dargestellt.
Pille, Spirale, Dreimonatsspritze ...

Verhütung bei Teenagern

Der folgende Artikel soll einen kurzen Überblick über die gängigen Kontrazeptiva und deren Einsatz bei Kindern und Jugendlichen geben.
Anämiediagnostik und -therapie

Wer braucht Eisen?

Ältere Patienten leiden relativ häufig an einer Anämie. Eine adäquate Abklärung im Alter wird jedoch oft durch Polypharmazie bzw. Multimedikation erschwert.