Innere Medizin
Herzinsuffizienz

"Best Ager" im Fokus

Die "Best Ager", die 50- bis 70-Jährigen, stellen die größte Anzahl an herzinsuffizienten Patienten. Welche therapeutischen Chancen bestehen für sie?
Antikoagulation

Was tun bei Niereninsuffizienz?

Niereninsuffizienz ist eine häufige Komorbidität bei Vorhofflimmern (VHF). Eine effiziente Antikoagulation ist deshalb besonders wichtig.
Hypertonie

Bessere Blutdruckkontrolle

Trotz Fortschritten bei der Blutdruckkontrolle in Deutschland gibt es beim Management der Hypertonie laut Experten weiterhin Optimierungspozential.
Diabetes

Digitale Diabetesdaten

Modernes Diabetesmanagement bietet viele Chancen im Therapiealltag, doch trotzdem erreichen viele Diabetespatienten ihre Therapieziele nicht.
Kardiovaskulär erkrankte Typ-2-Diabetiker

Der Patient im Fokus

"Patienten statt Laborwerte behandeln" - dieser Appell hat das Ziel, die durch Diabetes entstehende Lebenszeitverkürzung zu reduzieren.
Obstruktive Lungenerkrankungen

Individualisierte Therapie

Laut Experten sollte die COPD-Therapie klarer fokussiert nach individuellen Kriterien erfolgen - bei medikamentösen und nicht medikamentösen Maßnahmen.
Instabile COPD

Was ist "GOLD-richtig"?

Die aktuelle Diskussion zur medikamentösen Therapie der COPD zeigt eine starke Dynamik. Was sagt der Report 2017?
Funktionelle Herzbeschwerden und Insomnien

Besserer Rhythmus, besserer Schlaf

Patienten mit funktionellen Herz-Kreislauf-Beschwerden und Insomnien können von einer rhythmusstärkenden Medikation profitieren.
Höher konzentriertes Insulin

Vorteile des geringeren Volumens

Ein höher konzentriertes Insulin erleichtert die Injektion durch ein geringeres Injektionsvolumen und führt zu einer gleichmäßigeren Resorption.
Idiopathische Lungenfibrose

Mehr Lungengewebe erhalten

Das Therapieziel bei der Idiopathische Lungenfibrose sollte eine möglichst effektive Verzögerung der fibrotischen Umbauprozesse sein.
Psyche und Nervensystem
Frühsommer-Meningo-Enzephalitis (FSME)

Mit Schnellimmunisierung vorbeugen

Da die Zeckensaison bereits begonnen hat, lässt sich einer Frühsommer-Meningo-Enzephalitis am besten mit einer Schnellimmunisierung vorbeugen.
Gesetzlich verankert

Canabis auf Rezept

Änderung des Betäubungsmittelgesetzes: Cannabis kann nun auch zu Lasten der Krankenkassen verschrieben werden. Wie sehen die Rahmenbedingungen aus?
Belastungssituationen

Aktiv nach Problemen fragen

Ältere Frauen leiden laut einer Umfrage häufig unter Belastungssituationen. Bei Innerer Unruhe und Schlafstörungen können Phytopharmaka helfen.
Delir

Symptome, Ursachen, Therapie

Das Delir, oft auch als Verwirrtheitszustand oder Durchgangssyndrom bezeichnet, ist eine häufige Komplikation bei älteren Patienten.
Sexualstörungen

Erfolg durch Kommunikation

Gelungene Arzt-Patienten-Kommunikation ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Management von Sexualstörungen.
Stressbewältigung

Rhythmisches System ordnen

Durch körperliche Fitness und mentale Stärke sollen die natürlichen Körperrhythmen wiederhergestellt und hierdurch Stressfolgen gelindert werden.
Morbus Parkinson

Schmerz und Depression

Die Gabe von Safinamid als Add-on zu Levodopa bessert nicht nur die Motorik, sondern beeinflusst auch die nichtmotorische Symptomatik positiv.
Schlafstörungen

Schlaf fördern, nicht erzwingen

Ein „sanftes“ Beruhigungsmittel am späten Nachmittag kann genauso gut wirken wie ein starkes Schlafmittel in der Nacht.
Bewegungsapparat
Schmerztherapie

Herausforderung bei älteren Patienten

Haupziele der Schmerztherapie sind die Wiederherstellung von Beweglichkeit und Lebensqualität sowie die Vorbeugung der Schmerzchronifizierung.
Arthrose

Die Therapiekombi macht‘s

Bei Arthrose kann eine Kombination aus Gewichtsreduktion, Physiotherapie und medikamentöser Therapie ein Fortschreiten der Erkrankung verzögern.
Symptomatische Hyperurikämie

Neue Leitlinie trifft klare Aussagen

Der steigenden Bedeutung der Gicht als Volkskrankheit trägt die erste nationale fachärztliche Leitlinie zur Gichtarthritis Rechnung.
Schmerzhafte Kniearthrose

Was wirkt wirklich?

Patienten mit Gonarthrose erhalten oft eine intraartikuläre Injektionstherapie. Bei der Indikation sollte man genau hinsehen.
Arthrose

Gute Effekte

Schmerzmittel und Operationen sind nicht die einzigen Optionen bei Arthrose. Bewegung und Ernährung können viel bewirken.
Gonarthrose

Weniger Endoprothesen

Glucosaminhemisulfat lindert Schmerz und kann das Fortschreiten der Gelenkspaltabnahme verzögern.
Symptomatische Hyperurikämie

Konkret nachfragen!

Der Einsatz von Xanthinoxidase-Hemmern könnte auch bei asymptomatischer Hyperurikämie Vorteile bringen.
Schulterverletzungen im Sport

Auch konservativ erfolgreich

Die Schulterarthroskopie hat sich stark weiterentwickelt, bei der Infiltrationsbehandlung gibt es Alternativen zu Kortikosteroiden.