Diabetes
Diabetes

Digitale Diabetesdaten

Modernes Diabetesmanagement bietet viele Chancen im Therapiealltag, doch trotzdem erreichen viele Diabetespatienten ihre Therapieziele nicht.
Kardiovaskulär erkrankte Typ-2-Diabetiker

Der Patient im Fokus

"Patienten statt Laborwerte behandeln" - dieser Appell hat das Ziel, die durch Diabetes entstehende Lebenszeitverkürzung zu reduzieren.
Höher konzentriertes Insulin

Vorteile des geringeren Volumens

Ein höher konzentriertes Insulin erleichtert die Injektion durch ein geringeres Injektionsvolumen und führt zu einer gleichmäßigeren Resorption.
Neues, schnelleres Insulin erhältlich

Hyperglykämien verringern

Eine Neuformulierung des Insulin aspart bietet durch einen schnelleren Wirkeintritt viele Vorteile für Patienten.
Typ-2-Diabetes

Kardiovaskuläre Risikoreduktion

Ein erstes orales Antidiabetikum ist über die Standardtherapie hinausgehend nun auch zur Senkung des kardiovaskulären Risikos zugelassen.
Diabetes-Management

Digitale Lösungen

Beim Diabetes-Management stehen die Erfassung, Auswertung und Bereitstellung von Gesundheitsdaten durch digitale Lösungen im Fokus des Interesses.
Typ-2-Diabetes Schmerztherapie

Kardiovaskuläres Risiko senken

Neue Praxisempfehlungen würdigen den GLP-1-Rezeptoragonisten Liraglutid zur Verminderung kardiovaskulärer Ereignisse bei Typ-2-Diabetikern.
Diabetische Neuropathie

Aktiv gegen den Zuckerfuß

Ca. 40.000 Amputationen gehen in Deutschland auf das Konto des diabetischen Fußsyndroms. Eine Kampagne soll dazu beitragen, diese hohe Zahl zu senken.
Diabetes mellitus

Wichtige Risikofaktoren

Aktuelle Auswertungen einer Diabetes-Aktion bestätigen die wichtigste Risikofaktoren für die Entwicklung eines Typ-2-Diabetes.
Diabetes

Postprandiale Hyperglykämien

Hohe postprandiale Blutzuckerwerte sind von hoher therapeutischer Relevanz und sollten in keinem Fall im Alltag vernachlässigt werden.
Höherkonzentriertes Insulinanalogon

Weniger Injektionen, bessere Werte

Höherkonzentrierte Insulinanalogon bieten viele Vorteile. So können pro Volumeneinheit mehr Einheiten pro Injektion injiziert werden.
Diabetestherapie

Wichtige Parameter verbessern

Mit Empagliflozin steht ein orales Antidiabetikum zur Verfügung, das eine verstärkte Glukoseausschüttung über den Harn bewirkt.
Orale Antidiabetika

„Erfolgsmeldungen …“

Über orale Antidiabetika, die heutzutage eine individuelle Therapie der Typ-2-Diabetiker erlauben, wird von der Diabetes Herbsttagung 2016 berichtet.
Typ-2-Diabetes

Inkretin-basierte Therapie

Vor zehn Jahren wurde Sitagliptin bei Typ-2-Diabetes zugelassen. Der Wirkstoff bietet ein günstiges Sicherheitsprofil ohne Gewichtszunahme.
Blutzuckermesssysteme

Sichere Diabeteskontrolle

Ein neues Blutzuckermessgerät leuchtet grün, orange oder rot, je nach Höhe des gemessenen Werts. Außerdem kommen alle Daten in eine App.
Diabetische Polyneuropathie

Mit drei Tests zur Diagnose

Bei der schwer zu definierenden diabetischen Polyneuropathie bleiben viele Patienten unentdeckt. Prävention ist jedoch sehr wichtig.