Innere Medizin
Aortenstenose und Mitralinsuffizienz

Was leistet die moderne Klappenchirurgie?

In der Herzchirurgie werden heute häufig kathetergestützte Aortenklappen (TAVI) und bei Mitralinsuffizienz der sogenannte MitraClip eingesetzt.
Hypertoniker auf Reisen

Vorsicht vor Höhen und Tiefen

Hypertoniker weisen einige reisemedizinische Besonderheiten auf, besondere Gefahren lauern z. B. beim Tauchen oder Bergsteigen.
Mensch und Tier

Antibiotikaresistenzen bei Haustieren?

Bakterien mit Multiresistenzen gegen Antibiotika (MRE) spielen eine zunehmende Rolle bei Infektionen. Auch Haustiere können MRE auf den Menschen übertragen.
Gelenkschmerzen

Infiltrationen für die Hausarztpraxis

Gezielte lokale Infiltrationen in Gelenke können bei Entzündungen, aber auch bei posttraumatischen Reizzuständen oft die Beschwerden rasch lindern.
Wundmanagement

Dokumentation leicht gemacht

Die Fotodokumentation von Wunden hat den Vorteil, dass sich damit kontaktarm und atraumatisch der Zustand einer Wunde einfach erfassen lässt.
Nervensystem und Psyche
Benzodiazepine und Z-Substanzen

Was tun bei Langzeitgebrauch?

Benzodiazepine und Z-Substanzen werden in fast jeder Praxis verschrieben, entweder "kurz und restriktiv" oder "lang und mit schlechtem Gewissen".
Suchterkrankungen

Was tun, wenn es Kollegen trifft?

Im Kontext von chronischer Überlastung, Burnout und Depressionen spielen bei Ärztinnen und Ärzten auch Suchtgefährdungen eine Rolle.
Spiel- und Internetsucht

Wann wird Daddeln zum Problem?

Über die Merkmale und Behandlungsmöglichkeiten von Internetsucht und der Spielsucht soll im folgenden Beitrag informiert werden.
Alkoholabhängigkeit erkennen

Zentrale Rolle für den Hausarzt

Anders als andere chronische psychische Störungen wird Alkoholabhängigkeit in der Bevölkerung häufig als nicht behandlungsbedürftig angesehen.
Therapie von Angst- und Panikstörungen

Erste Schritte in der Hausarztpraxis

Unbehandelt führen Angststörungen häufig zu einem kompletten Rückzug der Betroffenen aus dem gesellschaftlichen und beruflichen Leben.
Bewegungsapparat
Gicht

Die Tücken der Diagnostik

Nicht immer zeigt sich eine Gicht so eindeutig wie beim Gichtanfall mit extremen Schmerzen am geschwollenen, geröteten Gelenk .
Verdacht auf Osteoporose

Wann behandeln?

Eine 56-jährige postmenopausale Patientin mit Rückenschmerzen macht sich Sorgen um eine eventuell vorliegende Osteoporose. Was ist zu tun?
Spinalkanalstenose

Moderne Therapieverfahren

Degenerative lumbale Spinalkanalstenosen nehmen aufgrund der zunehmend älteren Bevölkerung rasant zu. Wann muss operiert werden und mit welchem Verfahren?
Muskelschmerzen

Ein Klassiker mit vielen Gesichtern

Muskelschmerzen sind eine häufige Komponente bei bestimmten Schmerzbildern – z. B. nach Operationen oder im Rahmen von Kopf- oder Rückenschmerzen.
Jung und Alt
Versorgungsplanung

Selbstbestimmungsrecht wahren

Sie werden notfallmäßig zu einem hochbetagten Patienten gerufen, dessen Leben sich zu Ende neigt. Was tun? In die Klinik einweisen oder ihn zu Hause lassen?
Künstliche Ernährung am Lebensende

Ja oder nein?

Die Entwicklung der hochtechnisierten Medizin hat dazu geführt, dass es oft nicht um die Frage "Leben – ja oder nein?", sondern um "Leben – wie?" geht.
Venenkrankheiten

Risikofaktor: Hohes Alter

Immer mehr betagte Patienten konsultieren die Hausarztpraxis. Das Alter gilt unter anderem als Risikofaktor für akute wie chronische Venenleiden.
Ernährung im Alter

Auf Vitaminmangel achten!

Im Alter wird die Zufuhr wichtiger Vitamine und Mineralstoffe häufig erheblich unterschritten. Besonders problematisch sind dabei Vitamin D und Magnesium sowie Vitamin B12.
Therapie des Prostatakarzinoms

Profitieren auch alte Patienten?

Wird Prostatakrebs früh erkannt, stehen die Heilungschancen gut. Aber ein zu früher Therapiebeginn beim älteren Patienten könnte die Lebensqualität schmälern.