Innere Medizin
Typ-1-Diabetes

Vorteile eines Screenings

Erkrankungen an Typ-1-Diabetes nehmen zu - ein Grund mehr, die Möglichkeiten zur Früherkennung dieser Autoimmunkrankheit besser auszuschöpfen.
Impfstoffapplikation

Was tun bei falscher Impfdosis?

Kann man bedenkenlos eine zweite Dosis verabreichen, wenn versehentlich zu wenig geimpft wurde? Und was kann passieren bei einer Überdosierung?
AIDS

Opportunistische Infektionen

Der Hausarzt sollte Leitsymptome sowie diagnostisches und therapeutisches Vorgehen bei opportunistischen Infektionen im Rahmen einer HIV-Erkrankung kennen.
Herzinsuffizienz

Maßgeschneiderte Therapie

Im Folgenden soll die Therapie bei Patienten mit Herzinsuffizienz und verminderter linksventrikulärer Auswurffraktion dargestellt werden.
Nervensystem und Psyche
Somatoforme Krankheiten

Früh die Weichen stellen!

Patienten mit einer "somatoformen Störung" sind häufig sehr anstrengend zu betreuen und nehmen oft sehr viel Zeit in Anspruch.
Gehirnerschütterung

Neue Denkanstöße

Eine Gehirnerschütterung führt zu einer Reihe an Symptomen und wird deshalb nicht immer erkannt. Welche Folgen sie haben kann, beleuchtet dieser Beitrag.
Restless Legs Syndrom

Ruhe für nervöse Beine

Unangenehme Missempfindungen und ein Unruhegefühl in den Beinen, vorwiegend nachts, das sind die klassischen Symptome des Restless Legs Syndroms (RLS).
Neurologische Krankheiten

Fahreignung nach Schlaganfall

Auch zum Hausarzt kommen immer wieder Patienten mit der Frage, ob sie nach einem Schlaganfall oder einem epileptischen Anfall wieder Auto fahren dürfen.
Dermatozoenwahn

Kampf gegen eingebildete Schädlinge

Die Vorstellung, die eigene Haut sei von Parasiten befallen – Dermatozoenwahn genannt –, führt zu massivem Leidensdruck und ist nicht korrigierbar.
Neuropathischer Schmerz

Therapieoptionen für alte Patienten

Beim alten Patienten treten häufiger neuropathische Schmerzen auf, die durch eine Erkrankung oder Schädigung des Nervensystems ausgelöst werden.
Bewegungsapparat
Verdacht auf Osteoporose

Wann behandeln?

Eine 56-jährige postmenopausale Patientin mit Rückenschmerzen macht sich Sorgen um eine eventuell vorliegende Osteoporose. Was ist zu tun?
Spinalkanalstenose

Moderne Therapieverfahren

Degenerative lumbale Spinalkanalstenosen nehmen aufgrund der zunehmend älteren Bevölkerung rasant zu. Wann muss operiert werden und mit welchem Verfahren?
Muskelschmerzen

Ein Klassiker mit vielen Gesichtern

Muskelschmerzen sind eine häufige Komponente bei bestimmten Schmerzbildern – z. B. nach Operationen oder im Rahmen von Kopf- oder Rückenschmerzen.
Gicht, Infektion oder Rheuma?

Was lässt Gelenke schwellen?

Woran muss man bei schmerzenden, geschwollenen Gelenken vorrangig denken? Welche Untersuchungen sollte der Hausarzt veranlassen?
Schmerzende Gelenke

Früh an Rheuma denken!

Da eine frühe Diagnose rheumatischer Erkrankungen heute in vielen Fällen zu einer Remission der Erkrankung führt, ist deren Früherkennung bedeutsam.
Jung und Alt
Jugendliche beim Hausarzt

Die Tücken der Transition

Wenn Kinder mit chronischen Erkrankungen in die Pubertät kommen, ändert sich die Betreuung von der pädiatrisch orientierten hin zur Erwachsenenmedizin.
Kinder-Vorsorgeuntersuchungen

Neue Richtlinie 2017

Seit dem 1. Januar 2017 muss die neue Kinder-Richtlinie im ambulanten Bereich umgesetzt werden. Alle Neuerungen sollen hier vorgestellt werden.
Hohe Lebenserwartung

Niere altert mit

Passende Therapieansätze sind nötig, um die Nierenfunktion der Patienten im Alter so lange wie möglich zu erhalten bzw. eine Nierenschädigung zu verhindern.
Schmerzen

Pharmakotherapie im Alter

Insbesondere bei der Schmerztherapie im Alter muss auf körperliche Beeinträchtigungen und andere Begleiterkrankungen geachtet werden
Depression im Alter

Oft nicht adäquat behandelt

Die Rolle des Allgemeinarztes beim Management der Altersdepression ist zentral, da sich die meisten dieser Patienten in hausärztlicher Behandlung befinden.
Das kranke Kind

Wann lohnt sich die Sonografie?

Die Sonografie beim Kind ist nicht dem Spezialisten vorbehalten, sondern gilt auch als erweiterte Untersuchungsmöglichkeiten des Allgemeinarztes.