Gastkommentare
Arzneimittel

Lieferengpässe sind keine Lappalie

Die älteste Meldung über Lieferengpässe, die sich im Online-Archiv des Deutschen Ärzteblattes finden lässt, datiert vom 18. September 1985.
Junge Allgemeinmedizin kommentiert

"Die Männerquote"

In der FAZ hat ein Radiologe die Einführung einer Männerquote unter Medizinstudierenden gefordert. Das hat eine Flut an Leserbriefen ausgelöst.
Digitalisierung der Medizin

Videosprechstunde ersetzt keine Ärzte

Wenn es um ein zukunftsfestes Gesundheitssystem geht, taucht immer öfter ein Schlagwort auf: Telemedizin. Aber was ist an den Verheißungen dran?
DMP im Stresstest

Zielwerte sind nicht alles

6,6 Millionen Menschen waren nach den jüngsten Daten der KBV in Disease-Management-Programmen (DMP) eingeschrieben.
Junge Allgemeinmedizin kommentiert

Die Videosprechstunde

Nüchtern betrachtet ist die Videosprechstunde vorerst nichts anderes als ein Telefonat mit bewegten Bildern.
Sexuelle Übergriffe

Hausärzte sollten wachsam sein

Sexuelle Übergriffe sind hoch schambesetzt und werden selten thematisiert. Hausärzte können die Augen offen halten für Warnzeichen.
Junge Allgemeinmedizin kommentiert

Die Landarztquote

Die CDU hat erneut die Einführung der sog. Landarztquote für zukünftige Medizinstudierende gefordert. Ist diese Quote überhaupt legal?
Arzt-Patienten-Kommunikation

Die Medizin wird digital

Eine gute Kommunikation zwischen Arzt und Patient ist der entscheidende Faktor der ärztlichen Versorgung.
Ein schwer kranker Patient

Was heißt das eigentlich?

Beschäftigt man sich näher mit dem Begriff der schweren Krankheit, merkt man, dass es ganz unterschiedliche Betrachtungsweisen und Ansätze für eine Definition gibt.
Gesundheitswesen 2030

Hausarzt als Wegweiser

In der nahen Zukunft wird der sozioökonomische Status immer wichtiger für den Gesundheitszustand der Menschen.
Honorar

Auskommen mit dem Einkommen

Über miserable oder zu geringe Einkommen wird auf dem Berufspolitischen Oktoberfest der Practica schon seit Jahren nicht mehr gejammert.
Versichertenbefragung

Lob und Arbeitsauftrag

Eine KBV-Versichertenbefragung zeigt, dass sich die niedergelassenen Ärzte einer hohen Wertschätzung ihrer Patienten erfreuen können.
Immer weniger Zeit für Patienten

Dafür sind Ärzte nicht angetreten

Gerade die Primärärzte müssen heute in immer kürzerer Zeit immer mehr Patienten durchschleusen und werden zunehmend normiert und überreguliert.
Hausarztmedizin

Der schönste Beruf nach dem Papst

Die Zukunft der Allgemeinmedizin wird seit Jahren als düster beschrieben. Welche Auswirkungen hat das nach Außen, vor allem auf unseren Nachwuchs?